Arbeitskreis Kunst/Kultur/Musik
Archiv


      • 05.01.1988: "Fair Game", "Korl" und "Fasten Seat Belts" (Konzert)
        30.12.1988: "Dr. Motsche" und "Crazy Cats" (Konzert)
        29.12.1989: "Harry & Schiefi", "Bed And Breakfast" und "Renegade" (Konzert)
        28.12.1990: "Toni's Blues Band", "Walter Peter", "Anja Maria + Joachim, Peters" und "Evtl GoGri" (Konzert)
        27.12.1991: "Black Water Blues Band" und "Raimund & Die Radikalen Radler" (Konzert)
        05.01.1993: "Dirty Heckel Band" und "Atschi & Messer" (Konzert)
        16.09.1993: "Ali Lee Dream Team" (Konzert)
        18.09.1993: "Toni's Blues Band" (Konzert)
        19.09.1993: "Waldschrat minimal" (Konzert)
        09.10.1993: "Luchten" (Konzert)
        29.10.1993: "Dirty Heckel Band" (Konzert)
        20.11.1993: "Second Hand Group" (Konzert)
        05.01.1994: "Hanta Yo" und "Spade" (Konzert)
        19.02.1994: "Fair Game" (Konzert)
        26.02.1994: Theater "Schweig Bub" von Fitzgerald Kusz mit Theatergruppe des Gymnasiums Münchberg
        05.03.1994: "The Murdocs" (Konzert)
        25.03.1994: "Raindogs" (Konzert)
        29.04.1994: "Gery & The Johnboys" (Konzert)
        15.05.1994: "Tutti Harms" (Konzert)
        03.09.1994: "2 Damn Hype" (Konzert)
        14.10.1994: "Shamrock" und "Bed And Breakfast" (Konzert)
        22.10.1994: "Gery And The Johnboys" und "Dreyschlag" (Helmetzer Schnitz, Konzert)
        29.10.1994: "Maria Pilar Trio" (Konzert)
        05.11.1994: "L + M Blueslight" (Konzert)
        26.11.1994: Autorenlesung mit Roland Spranger
        10.12.1994: "Menhir eurojazz"  (Konzert) und Lyrik und Prosa mit Frank Schramm
        30.12.1994: "Kevin Hall And His Rhythmlover Band" (Konzert)
        14.01.1995: "das Mißverständnis" von Albert Camus (Theater "Stattbühne")
        28.01.1995: "The Murdocs" (Konzert)
        04.03.1995: "Monsieur Laurent's Baby" von Roland Topor (Theaeter "Larpurlahr")
        11.03.1995: "Blöde Hunde Blues Band" (Konzert)
        01.04.1995: "Deepa" (Konzert)
        29.04.1995: "Jam" (Konzert)
        13.05.1995: "P'am Meets Bara Nam Tara" (Konzert)
        21.05.1995: "Sprachgewaltig" mit Texten von Dario Fo, Kurt Tucholsky und Peter Handke (geprochen von Hubert Burczek)
        27.05.1995: "Gery & The Johnboys" (Konzert zum Stadtfest)
        24.06.1995: Massa Traore und Kote Lansani (Konzert)
        23.09.1995: "Whazz!Now" (Konzert)
        30.09.1995: "Waldschrat", "Musik- und Trachtenverein" und Sonja Keil (Konzert, Lesung)
        13.10.1995: "Laura und Lotte" von Peter Shaffer (Theater "Stattbühne")
        21.10.1995: "Anaconda" (Konzert)
        03.11.1995: "Mad Dog McCreek" (Konzert)
        18.11.1995: "The Hoo Do U Lovers" (Konzert)
        29.12.1995: "Zepter" und "Atschi & Messer" (Konzert)
        13.01.1996: "Garden Gang" (Konzert)
        03.02.1996: "Spoiled Child" (Konzert)
        24.02.1996: "Fünf Minuten Pause" (Konzert)
        24.03.1996: "Stefan Greißhammer feat. Maximilian Stock" (Konzert) und Jürgen Benisch (Lyrik)
        13.04.1996: "Dead Romeos" (Konzert)
        05.05.1996: "Die Millionärin" von George Bernhard Shaw (Theaterkammer)
        19.05.1996: "Fünf Minuten Pause" und Gery & The Johnboys (Konzert  beim Helmbrechtser Wochenende)
        23.05.1996: "Sonne, Mond und Sterne" (Theater Hof)
        07.09.1996: "Üzel San Project" (Konzert)
        28.09.1996 "Second Hand Group" (Konzert)
        12.10.1996: "Violation" und "Gardens Of Gehenna" (Konzert)
        02.11.1996: "Bed And Breakfast-Das Original", "Pechloh-Musikanten" und Roland Spranger ("Helmetzer Schnitz", Konzeert und Lyrik)
        16.11.1996: Solontschak" (Konzert)
        29.11.1996 "Street-Jazz" (Konzert im Rahmen des 1. Helmbrechtser Jazzwochenendes)
        30.11.1996: "Unternehmen Cobra" (Konzert im Rahmen des 1. Helmbrechtser Jazzwochenendes)
        01.12.1996: "Marek olszowka Quartett" (Konzert im Rahmen des 1. Helmbrechtser  Jazzwochenendes)
        28.12.1996 "Douniya" und "Wally Warning" (Konzert)
        05.01.1997: "Hiss" (Konzert)
        18.01.1997: "Bara Nam Tara" und "Üzel San Project" (Konzert)
        02.02.1997: "Omar Belmonte's Latin Lover" (Konzert)
        15.02.1997: "Tätowierung" von Dea Loher (Theater LaRPURLaHR)
        05.04.1997: "Bed And Breakfast - Das Original" (Konzert)
        19.04.1997: "Holzers Peepshow" , Komödie von Markus Köbeli (Theaterkammer)
        23.05.1997: "Auf hoher See" Einakter von Slawomir Mrozek (Theater Hof)
        05.09.1997: "Mojo Working" (Konzert)
        20.09.1997: "ferngesteuert" (Kabarett mit "Calamorce & Cutigatu")
        10.10.1997: "Sarasir" (Konzert im Rahmen des 2. Helmbrechtser Jazzwochenendes)
        11.10.1997: "Der Moment" (Konzert im Rahmen des 2. Helmbrechtser Jazzwochenendes)
        12.10.1997: "Hofer Big Band" (Konzert im Rahmen des 2. Helmbrechtser Jazzwochenendes)
        08.11.1997: "Holzers Peepshow" , Komödie von Markus Köbeli (Theaterkammer)
        22.11.1997: "Murdocs" (Konzert)
        20.12.1997: Gardens Of Gehenna" (Konzert)
        27.12.1997: "Garden Gang" (Konzert)
        21.02.1998: "E-Pigs" (Konzert)
        21.03.1998: "Flyinmg Drums" (Konzert)
        18.04.1998: "Los Hechizeros" (Konzert)
        16.05.1998: "Dirty Heckel Band" (Konzert)
        11.09.1998: "Jacques Stotzem" (Konzert)
        09.10.1998: "Kouyate-Blackledge-Meder African Jazz Trio" (Konzert im Rahmen des 3. Helmbrechtser Jazzwochenendes)
        10.10.1998: "Experience" (Konzert im Rahmen des 3. Helmbrechtser Jazzwochenendes)
        11.10.1998: "Halebob" (Konzert im Rahmen des 3. Helmbrechtser Jazzwochenendes)
        17.10.1998: "Nach meine Beene is ja janz Berlin verrückt" (Musikalische und literarisches der zwanziger Jahre um Claire Waldoff mit Gerti Baumgärtel und Klaus Straube
        21.11.1998: Baff (Konzert)
        12.12.1998: "Desperation" (Konzert)
        30.12.1998: "Frogoff Ataka" und "Flatman" (Konzert)
        27.02.1999: "Vanitas" und "Smirnoff" (Konzert)
        20.03.1999: "Solarscape" (Konzert)

        4. HELMBRECHTSER JAZZWOCHENENDE 8. - 10. Oktober 1999
        8. Oktober 1999
        La Strada"

      • "La Strada"
        - eine feurige Fusion von Zigeunermusik, Jazz und Worldmusik
        mit u.a.Gundula Grün (violin, vocals) bekannt als die "feurige Geigerin" studierte nach klassischem Konzertabschluss Jazz. Sie hatte durch persönliche Kontakte viel Berührung mit Zigeunermusik und osteuropäischer  Musik. Daneben beschäftigte sie sich viel mit der Rolle der Violine  in anderen ethnischen Musiken. Mit Temperament und Fröhlichkeit führt sie die Bande an.

      • 9. Oktober 1999
        "Kunststoff"
         

      • Rudi Mahall (Bassklarinette) studierte klassische Klarinette  und hatte dadurch Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik und freier Improvisation. Er wirkte in verschiedensten Formationen (z. B. Der Rote Bereich, Jazz Contempory Orchestra) und bei bekannten Jazz-Künstlern (Duo mit Aki Takase, Karl Berger, Lee Konitz u.a.) mit. Heute zählt er zu einem der besten Klarinettisten Deutschlands.
        Felix Wahnschaffe (Altsaxophon) sammelte reichlich Erfahrung  mit internationalen Jazzkünstlern (Simon Nabatov, John Tchicai, Sam  Rivers, Jamaaladeen Tacuma, Mirouslav Vitous, u.a.). Eigene bekannte Projekte  sind "Association Urbanetique" und "Das Rosa Rauschen"
        Heinrich Köpperling (Schlagzeug) studierte in New York und lebte in den letzten fünf Jahren dort. U. a. spielte er mit Gary Peacock, Richie Beirach und Clark Terry.
        Johannes Fink (Kontrabassist) lebt als freier Musiker in Berlin. Er spielte u. a. mit Charly Antolini, Evert Fratermann, Aki Takase und Allan Praskin. Vor zwei Jahren war er beim Helmbrechtser Jazzwochenende mit dem Trio "Der Moment" zu hören. 
         10. Oktober 1999 - 20:30 Uhr
        "Gruppe Puls" & Ingo Cesaro
        Werner Weinelt (Bass, Flöte, Diverses), Rainer Hübsch (Perkussion, Elektronik), Sigi Kraft (Bass, Gongs, Patschaphon, Digeridoo) und Bernd Schricker (Sopransaxophon, Keyboard).
        Als Konzentrationsmusik bezeichnet Werner Weinelt die Klangstrukturen der Gruppe Puls, die aus dem vor 21 Jahren formierten Puls-Duo hervorgegangen ist. Nicht die Melodie oder der Rhythmus sind ihnen wichtig, sondern der Klang an sich. Im Dialog zwischen den Musikern entwickelt sich Spannendes , Unberechenbares, Experimentelles mit einem feinen Jazzfeeling.
        Ingo Cesaro, meistverkauftester Lyriker Deutschlands, liest Gedichte, Dreizeiler und Kurzgeschichten. Der in Kronach lebende freie Schriftsteller,  ist sicher ein Pionier in Sachen Jazz & Lyrik - seit 1980 arbeitet er mit Musikern zusammen. Bekannt wurde er durch zahlreiche Bücher und  Bildergeschichten für "Die Sendung mit der Maus".

        06.11.1999: "Saltim Bocca" (Konzert)
        27.11.1999: "Hanta Yo" (Konzert)
        30.12.1999: "Los Hechizeros" (Konzert)
        30.09.2000: "Gomorrha", "Smirnoff" und "Thornesbread" (Konzert)


        5. Helmbrechtser Jazzwochenende13. - 14. Oktober 2000
        13. Oktober 2000
        "The Wurzelbehandlung"

      • ... ist das Projekt des Regensburger Schlagzeugers Gerwin Eisenhauer und macht eine neue Musik basierend auf der alten REAL BOOK-Standard-Tradition verknüpft mit Soundelementen der Moderne (Samples), Beats der Neuzeit (Techstep, Drum'n'Bass, Artcore) und dem Bewußtsein, daß das oftmals missbrauchte Label JAZZ etwas mit Inovation und nicht mit Museum zu tun hat. Downbeat 3/00
         
      • 14. Oktober 2000
        Silke Eberhard Quartett
        Silke Eberhard (as/d), Tobias Netta (tp), Jan Roder (db), Björn Lücker (dr)

      •  
      • Die Saxophonistin/Klarinettistin Silke Eberhard lebt seit 1995 in Berlin und spielt in verschiedenen Zusammenhängen zwischen freier Musik und zeitgenössischem Jazz u. a. mit Aki Takase, Terri Lyne Carrington, Annie Whitehead, Billy Bang, Manfred Hering, Hugh, Fraser, Joe Williamson
        Ihre neue Formation, mit dem Bassisten Jan Roder (spielt u. a. mit Alexander von Schlippenbach, der Enttäuschung, Gunter Hampel Heartplants Quintett) und dem Schlagzeuger Björn Lücker (bekannt durch TRIOCOLOR mit Jens Thomas/p und Stefan Weeke/b) aus Hamburg sowie dem Berliner Trompeter Tobias Netta (langjähriges Mitglied der Gunter Hampel GALAXIE DREAM BAND/BIG-BAND), vereinigt vier Musiker, die über Jahre Erfahrungen im Bereich frei improvisierter Musik gesammelt haben. Vieles hat gleichzeitig  Raum in den Kompositionen der Bandleaderin, die im zeitgenössischen Jazz angesiedelt sind. Virtuose Ensemblepassagen und schnelle Bebopthemen wechseln sich ab mit freien Improvisationen und fragmentarischen Soli.

      • 11. November 1999
        Flatman
         
         
      • Southern-Rock aus Weißdorf

      • 02.12.2000
        Travis Mo'Head

      • Folk und Irish aus Helmbrechts mit v. l. n. r. Reinhard Steinert(Gitarre, Akkordion), Petra Schatz (Gesang, Gitarre), Jutta Frisch (Gesang, Bass), Stefan Schatz (Schlagzeug, Gesang)
         


        03.02.2001
        African Night mit der "Lion Express Band"

      • mit Musikern aus Senegal, Gambia und den Sudan. Die Särke der Stimmen, der Reichtum der Harmonien und der vielfältige Rhythmus überzeugte das Helmbrechtser Publikum.
         


        07.04.2001: "Solarscape" (Indi-Pop-Konzert)
        18.05.2001: "Damir und Enzo" (HipHop)

        02.10.2001
        "Intakt" Das erste Hofer Frauenkabarett

      •  
        Alle Sitz- und Stehplätze waren restlos ausverkauft als  im Helmbrechtser "PUR" das Kabarett Quartett "Intakt" mit seinem neuen Programm  "Wartamolschnell" einfuhr. Warte- und Umsteigzeiten wurden mit spritzigem  und zuweil tiefgründigem Eilagen der vier Damen verkürzt. Das Vielfalt, Kreativität und Können einen neuen Höhepunkt erreicht haben bewiesen H. Diaz, K Bötsch, H. Vogel und L. Wilczek mit Percussion stimmgewaltigen Gesang sowie gekonnter Wortakrobatik.


        6. Helmbrechtser Jazzwochenende 12. - 14.Oktober 2001
        12.10.2001
        "WHJAZZ NOW ?"
        Elektrik-Jazz mit Einflüssen aus Rock und Funk.
      • 13.10.2001
        Sebastian Gramss "Underkarl"

      •  
        Die Gruppe "Underkarl" um den Bassisten Sebastian Gramss sprengt alle  Grenzen zwischen Jazz, Neuer Musik und elektronischer Tanzmusik. Nach dem Jazzfest in Berlin bezeichnete die FAZ Underkarl als die "orginellste deutsche  Jazzgruppe der letzten Jahre".
      • 14.10.2001
        "Der Moment"

      •  
        Zeitgenössischer Jazz aus dem Augenblick heraus. Bereits beim 2. Jazzwochenende überzeugten sie das Helmbrechtser Publikum.


      • 10.11.2001: "Jester`s Tear" (Konzert)
        08.12.2001: "Travis Mo`Head" (Konzert)
        25.01.2002: HIP-HOP-Jam mit der Breakdancegruppe "Burning-Steps" und den Rappern von “PAM und Sceptic”
        22.02.2002: "Lady Bloody Mary" Eine experimentelle Nachwuchsband aus Helmbrechts
        23.03.2002: "Twilight" Heavy-Rock
        19. 04.2002: Kubanische Nacht mit der Gruppe "Orquesta Alemandra"
        31.05.2002: Summer Hip-Hop-Jam mit "Die Phyxe, Pàm, Electric-Sonics  (Breakdance)
        16.11.2002: "Puck Fair" Irische Folkmusik
        22.11.2002: 3. Hip-Hop-Jam mit "den Alchemisten, Orkan Gazi, Selenfusion und weiteren Act`s"

        7. Helmbrechtser Jazzwochenende 11. bis 13. Oktober 2002
        im Helmbrechtser Textilmuseum

        Freitag, 11.10.02
        "Plastiline Black Sheep"
        Plastiline Black Sheep zaubert ein musikalisches Feuerdreieck, dessen Einflüssse von Ambient, Elektro, und Drum `n Bass auf neue Wege  verweisen

        Samstag, 12.10.02
        "Rosanna &Zeila" Brasilianische Musik

      • Sonntag, 13.10.02
        "Big-O-Band" Jazzfrühschoppen

      • Die geballte Spielfreude von fast 20 Musikern aus der Region läßt  der Saxophonist und Leiter Marek Olszowka in diesem begeisterungfähigen Orchester erklingen

        20.12.2002 "4. Helmbrechtser Hip-Hop-Jam"  mit Bushy al Brown, Sceptic, Breakdance u.v.m.
        28.12.2002 "Mi Gente" Salsa zum abtanzen
      • 01.01.2003 "Gerry Solo" und das Zwerchfell sträubt sich

      • 14. bis 15.März 2003
      • “Betore-Festival”  in der TV-Halle
      • 14. 03.03
      • Bad Opera, The URK`s, Missprint, m.i.god, Canister (Heavy-Rock)
      •  
      • 15.03.03
      • Sceptic, Geistreich, PA´M, Seelenfusion, Burning Step´s (Hip-Hop)
      •  


      • 30.03.2003: Konzert mit “Garden Gang” der Schrecken aller spießigen Vorgärtenbesitzer.
      • 18.09.2003: 10 Jahre PUR - 20 Jahre Gunga e.V. mit der “Theaterwerkstatt Hopfenmühle”
      • 19.09.2003: Hip-Hop-Jam mit “Maxime” und den “Tagedieben”
      • 20.09.2003 “Nelson Crusz Orchesta Tropical”
      • 06.02.2004 Hip Hop Jam mit T2 und den Beatbastlern
      • 20.02.2004 Schlachthoffeier mit den Urk`s Served Ice Cold und Machtwort
      • 12.03.2004 Konzert mit Frogstar Battle Machine und Canister
      • 19.03.2004 Konzert mit Served Ice Cold und Machtwort
      • 24.09.2004 Betore-Festival mit Machtwort, Jahcoustix, Sceptic, Cronite, Sauere Zipfl
      • 25.09.2004 Betore-Festival mit Instrument Farmers, Jesters Tear, Served Ice Cold, Paranoiz, Frogstar Battle Machine
      • 30.12.2004 Weihnachtsrock mit Bongo Missle
      • 17.12.2004 Konzert mit Diary of a fool, Memoria und Bubble Bees Multipled
      • 04.02.2005 Schlachthofparty mit Served Ice Cold, The Saueren Zipf und Machtwort
      • 18.03.2005 Konzert mit Suicide Sixpac und Greenfrogfeet
      • 07.05.2005 Hip Hop Jam mit Soweitsogut, dj elvis, burning steps, Machtwort u.a.